• Ausdehnen der eigenen Arbeitszeit
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie…
    1. ... für Ihre Vorgesetzten, Arbeitskollegen und/oder Kunden in der Freizeit erreichbar waren?
    1. ... zugunsten der Arbeit auf ausgleichende Freizeitaktivitäten verzichtet haben?
    1. ... zusätzlich in Ihrer Freizeit (Feierabend, Urlaub, Wochenende, Feiertage) gearbeitet haben?
  • Intensivieren der Arbeitszeit
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie…
    1. ... in einem Arbeitstempo gearbeitet haben, dass Sie als belastend empfinden?
    1. ... in einem Arbeitstempo gearbeitet haben, dass Sie langfristig nicht durchhalten können?
    1. ... in einem Arbeitstempo gearbeitet haben, von dem Sie wissen, dass es Ihnen nicht guttut?
  • Qualitätsreduktion
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie…
    1. ... sich mit einem weniger guten Ergebnis zufriedengeben mussten als Sie es normalerweise tun?
    1. ... die eigenen Ansprüche an das Ergebnis nach unten schrauben mussten?
    1. ... oberflächlicher arbeiten mussten als Ihnen lieb war?
  • Präsentismus
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie…
    1. ... trotz Krankheit am Arbeitsplatz erschienen sind?
    1. ... trotz Krankheit den vollen Arbeitstag bzw. die volle Schicht gearbeitet haben?
    1. ... sie sich zur Arbeit geschleppt haben, obwohl Sie krank waren?
  • Umgehen von Sicherheits- und Schutzstandards
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie…
    1. ... ihre Arbeit besser erledigen konnten, indem Sie gewisse Vorschriften nicht beachtet haben?
    1. ... die Regeln großzügig ausgelegt haben, um Ziele zu erreichen?
    1. ... die Bedingungen bei der Arbeit gehindert haben, sich an die Vorschriften zu halten?
  • Einnahme stimulierender Substanzen
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie Genussmittel/Substanzen (z.B. Alkohol, Koffein, Nikotin oder Medikamente) konsumiert haben, …
    1. ... um Ihre hohe Arbeitsmenge bewältigen zu können?
    1. ... um bei der Arbeit besser durchhalten zu können?
    1. ... um bei der Arbeit leistungsfähiger zu sein?
  • Faking
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie…
    1. ... gegenüber Vorgesetzten, Arbeitskollegen und/oder Kunden vorgegeben haben, die Arbeit zu schaffen, auch wenn Fristen nicht eingehalten werden konnten?
    1. ... Angaben beschönigt haben (z.B. bzgl. Reporting), um kurzfristig Druck zu reduzieren?
    1. ... Einschränkungen der eigenen Leistungsfähigkeit gegenüber Vorgesetzten und/oder Arbeitskollegen verschwiegen haben?
  • Einnahme von Substanzen zum Erholen
    Wie häufig ist es in den vergangenen drei Monaten vorgekommen, dass Sie Genussmittel/Substanzen (z.B. Alkohol, Koffein, Nikotin oder Medikamente) konsumiert haben, …
    1. ... um nach der Arbeit besser abschalten zu können?
    1. ... um nach einem anstrengenden Arbeitstag besser entspannen zu können?
    1. ... um nach einem anstrengenden Arbeitstag besser einschlafen zu können?